SV Weingarten 2007

Verein

Am Sonntag, den 27.07.2008, fand das „Arenafest“ statt. Mit dem Fest sollte, wie angekündigt, die „Wiedergeburt des Sports“ in Weingarten gefeiert werden.

Mehr als 500 sportinteressierte Gäste konnten wir ab 11:00 Uhr willkommen heißen. Werner Gerstle hatte sich dankenswerter Weise dazu bereit erklärt, das Rahmenprogramm an diesem Tag zu moderieren. Petra Karsch zeigte mit den Kindern aus der Kindertanzgruppe, was diese bereits gelernt haben.

Highlights waren sicherlich die Fußballspiele; den Auftakt machte unsere C-Jugendmannschaft, die mit einem souveränen 5:1 das Spiel gegen die Mannschaft der SPVG Westheim-Lustadt gewann. Unsere 1. Mannschaft musste dem an diesem Tag zu Ende gehenden, Trainingslager Tribut zollen und unterlag der vier Klassen höher spielenden Mannschaft des FC Lustadt mit 8:0. Letztlich konnte man noch Frauenfußball der Mannschaften vom Regionalligisten 1. FFC 08 Niederkirchen gegen den Verbandsligisten TuS Viktoria Herxheim genießen. Niederkirchen entschied die Partie mit einem klaren 8:1 für sich.

Zwischen den einzelnen Programmpunkten konnten sich alle Besucher mit Speisen vom Grill, Kaffee und Kuchen, Waffeln, Eis und Getränken versorgen.

Wir, der Vorstand des SV Weingarten 2007 e.V., sagen auf diesem Weg noch einmal Danke an alle Helferinnen und Helfer sowie alle Spender. Unser Dank geht vor allem an den Förderkreis „Kinder in Weingarten“, an Rainer Letzelter von der Metzgerei „Schlemmerlädchen“, den Partyservice Erich Keller, Werner Gerstle und nicht zu vergessen die Ortgemeinde Weingarten, vertreten durch den Ortsbürgermeister Herrn Dr. Seibert.

Besonderen Dank an die drei Gastmannschaften, die den sportlichen Rahmen bedeutend mitgestalteten.

Wir bitten um Verständnis, dass wir an dieser Stelle nicht alle namentlich nennen können. Letztlich gilt unser Dank natürlich allen Besuchern, die durch ihr Erscheinen im großen Maße zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Dank auch an die Ehrengäste, insbesondere Herrn Bundestagsabgeordneten Heinz Schmitt, der freundlicherweise einen Fußball stiftete.

Wir können bereits heute sagen, dass wir aufgrund der tollen Resonanz und positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung im nächsten Jahr ein weiteres großes Fest in den Sportstätten in Angriff nehmen werden.

Vom 15. – 17.08.2008 feiert die TUS Hohnstorf ihr 60-jähriges Jubiläum. Hierzu wurde auch der SV Weingarten 2007 recht herzlich eingeladen. Aufgrund alter Verbindungen haben wir bereits einen Reisebus mit 50 Sitzplätzen angemietet. Somit können alle Interessierten mit unseren Hohnstorfer Freunden zusammen das Jubiläum feiern.

Zur Klärung der weiteren Modalitäten wenden Sie sich bitte an Stefan Geißert, Tel. 0172-2177000 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, bzw. an Werner Spielmann, Tel. 0160-96365334.

wappen svw 100x116.jpg„SV Weingarten 2007“, so heißt der neue Sportverein, der am Donnerstag, dem 29.11.2007, im Bürgersaal des Gemeindehauses von 43 Personen gegründet wurde.

 

Vor der eigentlichen Gründungsversammlung trafen sich, um 19:00 Uhr, auf Einladung, zunächst alle Interessierten. Nach den einleitenden Worten von Herrn Bürgermeister Dr. Seibert, wurde durch die Mitglieder der „Gründungsinitiative SV Weingarten 2007“, ihre zurückliegende Arbeit dargestellt.

Nach einer kurzen Pause wurde die eigentliche Gründungsversammlung abgehalten. Als Versammlungsleiter fungierte hierbei Herr Jürgen Johann.

Nach Annahme der Satzung wählten die Mitglieder den Vorstand, der sich wie folgt zusammensetzt:

1. Vorsitzender
Manfred Günther
2. Vorsitzender
Dr. Wolfgang Zuck
Kassenwart
Michael Winnige
Sportwart
Gerald Schäffner
Schriftführer
Herwig Hammer

Zusätzlich wurden als Kassenprüfer die Herren Rudi Horix und Gerhard Jung gewählt. Die Veranstaltung hatte eine durchweg positive Resonanz. 

versammlung dester.jpg Auf der Seite Pfalzfussball.de ist ein Bericht von Oliver Dester über die Gründungsversammlung des SV Weingarten 2007  am 29.11.2007 einzusehen.  Außerdem einige Fotos der Versammlung.